Bewegungsanalyse von geschlechtlich beeinflussten Bewegungen

Im Rahmen eines Theorieprojektes habe ich mich mit der Bewegungsanalyse von geschlechtlich beeinflussten Bewegungen befasst. Dabei wurden die Bewegungen stehen/sitzen/gehen berücksichtigt und auf auffällige Unterschiede untersucht.

Der Systemaufbau zur Untersuchung war ein MotionCapture-System, in dem die Bewegungen von weiblichen und männlichen Probanden aufgezeichnet wurden. Anschließend wurden diese Aufnahmen bereinigt und auf einen androgynen 3D-Körper gelegt. Die Ergebnisse wurden von mir verglichen, auf Unterschiede untersucht und ausgewertet.

Die erkannten Differenzen wurden mit einschlägiger Literatur abgeglichen und aufgelistet. Eine Ursachenforschung für die verschiedenen Bewegungsabläufe war nicht Teil der theoretischen Ausarbeitung.

Zusätzlich sollten weiteren Probanden die Bewegungen von den androgynen Körpern vorgespielt werden. Die Probanden sollten anhand dieser Blindstudie aussagen, ob sie eine männliche oder weibliche Person hinter der Animation vermuten.

Die Ergebnisse wurden als Dokument festgehalten und Hilfsorganisationen für Transgender zur Verfügung gestellt.

 

Magnik

In meinem Studium an der Hochschule-Harz sollten wir auch Corporate Designs entwickeln.
Eine der Aufgaben war:
Entwickeln Sie ein Corporate Design incl. Bild- und Wort-Marke für eine selbst erdachte Firma, die etwas mit Ökologie zu tun hat. Das Corporate-Design und das Logo sollen die Thematik Ökologie einfangen.”

Beschreibung der fiktiven Firma Magnik:

Das Produkt ist eine fiktive neuartige Energie-Quelle, mit der man allein durch die Kraft von Magneten Energie schöpfen kann, sodass Windkrafträder und Kraftwerke obsolet werden.

Das Prinzip des Produktes ist es, starke Magnete herzustellen, die an einer Stange (Drehachse) installiert werden. Um die Magnete werden weitere zwei Magnete nur wenige cm von den anderen entfernt angebracht. Durch einen leichten Impuls dreht sich die Achse immer schneller. Ähnlich wie bei einem Windkraftrad wird die Rotationsenergie in Strom umgewandelt.
Dieses Gerät ist eine ca 1m³ große Box, die in jedem Keller eingebaut werden kann. Da keine schädlichen Nebenprodukte entstehen und die Magnete erst nach 10 Jahren ihre Kraft verlieren, ist es eine umweltfreundliche Methode, Energie zu gewinnen. Die Magnete selber können aus Mondgestein produziert werden.

Das Produkt ist eine neue Entdeckung und die Firma Magnik besitzt das Monopol auf diese innovative Technologie. Da die produzierten Magnete schwarz sind und die übliche Umweltfarbe allgemein mit Grün/Braun assoziiert wird, sollten die Farben des Logos entsprechend gewählt werden.
Die Magnete selber haben eine feste Konstruktionsform und der Aufbau ist durch die Funktionalität vorgegeben. Diese Form ähnelt dem typischen Zeichen für atomare Energie, so wird das Logo eine Abwandlung davon sein, aber deutlich den Zusammenhang von Energie und Ökologie symbolisieren.

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktiviere die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!